The Black Pony

 

Bio

Single: “Blood From A Stone”
Album: “Take Off ”

Kaum zwölf Monate nach dem Erscheinen ihres Debütalbums ,Launched In The Pool‘ veröffentlichen The Black Pony nun ihr zweites Album ,Take Off‘ - und zeigen damit, dass sie sich auf dem besten Weg zum Rockolymp befinden!

Bestach das Debütalbum der deutsch-amerikanischen Band noch mit saftigen Popmelodien, fällt die Zutatenliste für den Nachfolger bereits deutlich deftiger aus: Kraftvolle Riffs und fette Refrains - kurz: grandiose Rocksongs, die nicht nur aus der Feder von Europas besten Songschreibern, sondern auch von The Black Pony selbst stammen!

Sänger Trevor, Gitarrist Eugen und Bassist Kevin haben in den vergangenen Monaten ordentlich in den musikalischen Geschichtsbüchern und Hitfibeln gestöbert, um sich von den besten ihrer Zunft inspirieren zu lassen und doch ihre ganz eigene Mischung zu finden. Im Gegensatz zu ‘Launched In The Pool‘ (dessen Entstehung in der VIVA-Serie ‘LAX – Follow The Black Pony’ dokumentiert wurde) ist der Neuling ,Take Off‘ nicht im sonnigen L.A., sondern in den Berliner Valicon Studios entstanden. Die Produzenten André „Brix“ Buchmann und Mathias Ramson, die unter anderem auch für Lena Meyer-Landruths Super-Hit ,Satellite‘, und ,Bis Zum Schluss‘ von Silbermond verantwortlich sind, haben dort den The Black Pony Sound mit der Band gekonnt weiterentwickelt. „Trevor und Eugen saßen fast täglich mit ihnen im Studio, um an den Songs zu feilen. Die neuen Stücke klingen viel rockiger, ein bisschen härter und insgesamt erwachsener“, sagt Kevin, dessen derzeitiger Lieblingssong vom Album ,Come Get Some‘ das exemplarisch belegt.

Doch nicht nur das. Eigenständiger, vielseitiger und noch hochkarätiger klingen die neuen Songs außerdem. Kein Wunder, schließlich war niemand geringeres als Robbie Williams‘ Ex-Songwriting-Partner Guy Chambers mit von der Partie und hat The Black Pony mit ,Everything Must Change‘ einen fulminanten Midtempo-Rocker, dessen furioses Finale in seiner Pracht fast an Muse erinnert, auf den Leib geschrieben. Von Guy Chambers und Taio Cruz (der mit ,Dynamite‘ 2010 DEN Hit des Jahres ablieferte) stammt zudem auch die erste Album-Single ,Perfect Night‘, die eingängige Melodien und treibenden Rhythmus vereint. Manchmal sind es eben nicht nur „starlight, moonlight and shootingstars“, wie es im Text heißt, die eine Nacht perfekt machen, sondern erst der passende Song. Und welcher würde da besser in Frage kommen als ,Perfect Night‘? Eben! Zudem hat der charismatische Frontmann Trevor mit ,Perfect Night’ einen kleinen persönlichen Rekord aufgestellt, denn noch nie zuvor hat er einen Song mit weniger Takes eingesungen. Wenn das nicht perfekt ist!

Die neuen Songs haben mindestens genauso viel Hitpotential wie ihre Geschwister auf ‚Launched In The Pool’ und die darauf enthaltenen Singles ‚Boys Are Crazy’ und ‚Scars And Bruises’. Daran besteht nach der ersten Hörprobe von ‚Take Off’ nicht der geringste Zweifel.

Denn äußerst frisch und variabel präsentieren sich The Black Pony auch mit ,Chameleon‘. Der Beitrag eines dänischen Songwriter-Trios, klingt ganz dem Titel entsprechend erstaunlich variabel und zeigt, dass die Band auch Feinheiten der elektronisch-inspirierten Rock- Spielereien beherrscht. Auch eine Coverversion haben The Black Pony auf ‚Take Off’ mit an Bord. Aus dem Thin Lizzy.-Klassiker ‚Boys Are Back In Town’ hat die Band ihre ganz eigene Version gestrickt. Da ist es fast schon unnötig zu erwähnen, dass die mindestens genauso rockt wie das Original von 1976.

Die eigenen Kompositionen von The Black Pony stehen dem natürlich in nichts nach. Nicht nur, weil die Band von den Profis noch den ein oder anderen guten Rat mit auf den Weg bekommen hat. „Wir haben natürlich vorher schon Songs komponiert, aber auch nochmal gute und wichtige Tipps bekommen“, berichtet Kevin und weiß: „Man sollte sich nicht den totalen Druck machen, unbedingt in diesem speziellen Moment einen Song schreiben zu wollen. Manchmal braucht es etwas Zeit und man sollte versuchen es einfach fließen zu lassen, wenn man Erinnerungen oder Erlebtes verarbeiten will.“ Dass es gelungen ist, lässt sich mehrfach nachhören und wenn es dann, wie im Fall des großartigen Album-Openers ,Another Day‘ oder Trevors selbst komponierten Meisterwerks ,Midnight To Midnight‘ so euphorisch nach vorne geht, kann man nicht anders als mitzuwippen und die Luftgitarre zu schwingen.

Persönlich und abseits der Bühne haben sich die Jungs ebenfalls weiterentwickelt. „Wir sind viel reifer geworden und haben gelernt selbst Entscheidungen zu treffen. Man sollte auf jeden Fall auf sein Gefühl hören, aber nicht vergessen, auch rational zu handeln.“ Davon ist Kevin überzeugt.

Live hat die Band die neuen Songs bereits präsentiert und auf der eigenen Tour, sowie bei diversen Sommer-Festivals dafür frenetischen Applaus geerntet. Nun können die neuen Songs auch endlich in Albumlänge begeistern!

Für The Black Pony löst die Veröffentlichung von ,Take Off‘ den bisherigen Höhepunkt ihrer Karriere ab: Ende Mai 2011 wurde die Band bei der Verleihung des VIVA Comet als ,Beste Durchstarter 2011‘ ausgezeichnet und ließ damit Konkurrenten wie Frida Gold und Marteria hinter sich. Da sollte 2012 einer Nominierung in der Kategorie ,Beste Band‘ eigentlich nichts mehr im Wege stehen. Das passende Album haben The Black Pony auf jeden Fall im Gepäck - ready for ,Take Off‘!

DIE BAND

Trevor Brown (geb. 15.06.93)
Eugen Flittner (geb. 29.04.92)
Ryan Belitsky (geb. 17.02.93)
Kevin Dollerschell (geb. 01.01.92)

Steckbrief Trevor

Trevor Brown
Trevor
15.06.1993
California
Brown
Brown
1,75m
Highschool, independent Studies
Lead Vocals, Guitar
Lacrosse (Ballsport) Singen, Gitarre spielen

WIE WÜRDEST DU DICH SELBST IN WENIGEN WORTEN UMSCHREIBEN?

Spontan, leidenschaflicher Musiker und chillaxed (sagt man so in Californien – eine Mischung aus gechilled und relaxed)

WIE BRINGT MAN DICH AUF DIE PALME?

Wenn eine Person nachlässig ist.

BIST DU ABERGLÄUBISCH?

Nein

WAS WAR DER WICHTIGSTE MOMENT IN DEINEM LEBEN?

Der wichtigste Moment in meinem Leben ist in meinen Augen – der Tag an dem ich auf die Welt gekommen bin.

WAS IST DEIN LEBENSMOTTO?

"treat others more important than yourself"

Wer ist Dein musikalisch grösstes Vorbild?

Dave Grohl

Steckbrief Eugen

Eugen Flittner
Eugen
29.04.1992
Deutschland
1,76m
Braun
Braun
Gymnasiale Oberstufe
Pakour, Kampfsport, Freunde treffen, Gitarre spielen

WIE WÜRDEST DU DICH SELBST IN WENIGEN WORTEN UMSCHREIBEN?

spontan,humorvoll und für jeden Spaß zu haben

WIE BRINGT MAN DICH AUF DIE PALME?

Wenn mich Leute nerven rege ich mich auf – ansonsten bin ich eigentlich nicht so schnell aus der Ruhe zu bringen.

WAS MAGST DU NICHT AN DIR?

Ich kann sehr launisch sein

BIST DU ABERGLÄUBISCH?

Auf keinen Fall

WAS WAR DER WICHTIGSTE MOMENT IN DEINEM LEBEN?

Das erste gemeinsame Treffen unserer Band „The Black Pony“ in Los Angeles

WAS IST DEIN LEBENSMOTTO?

Bleib’ locker

Wer ist Dein musikalisch grösstes Vorbild?

Randy Rhoads

Steckbrief Ryan

Ryan Belitsky
Ryan
17. 02.1993
Canada
1,75m
Blonde
Blue
Highschool - Abschluss
2 bichon-shi-tzu dogs
Surfen, Reisen , mit Freunden treffen, Drums spielen

WIE WÜRDEST DU DICH SELBST IN WENIGEN WORTEN UMSCHREIBEN?

Humorvoll, verständnisvoll, loyaler Freund und recht entspannt

WIE BRINGT MAN DICH AUF DIE PALME?

Wenn Menschen nicht respektvoll miteinander umgehen

WAS MAGST DU NICHT AN DIR?

Ich bin nicht sonderlich diplomatisch und sage manchmal unüberlegt Dinge, über die ich VORHER hätte nachdenken sollen

BIST DU ABERGLÄUBISCH??

Naja ein wenig. Sagen wir so – wenn Freitag der 13. ansteht – bin ich etwas vorsichtiger bei dem was ich tue ;.)

WAS WAR DER WICHTIGSTE MOMENT IN DEINEM LEBEN?

Ich habe das Glück, dass ich schon viele wichtige Momente im meinem Leben hatte - die mir immer in Erinnerung bleiben werden. Ein Teil von der Band zu sein gehört definitiv zu diesen Momenten.

WAS IST DEIN LEBENSMOTTO?

Mach Deinen Beruf zum Hobby, sowie ich mit The Black Pony

Wer ist Dein musikalisch grösstes Vorbild?

Keith Urban

Steckbrief Kevin

Kevin Dollerschell
Kevin
01.01.1992
Deutschland
1,85 m
Blond
Blau
Gymnasiale Oberstufe
Zwergdackel
Musik machen, Fußball, Fitness , Freunde treffen, mit Freunden Party machen, mit dem Auto cruisen

WIE WÜRDEST DU DICH SELBST IN WENIGEN WORTEN UMSCHREIBEN?

Selbstbewusst, ehrlich, loyal, humorvoll, hilfsbereit, verständnisvoll, einfach nett und immer gut drauf

WIE BRINGT MAN DICH AUF DIE PALME?

Ich lasse mich nicht so leicht aus der Fassung bringen und suche eher das Gute als das Schlechte in dem Menschen - so lässt es sich angenehmer leben ; )

WAS MAGST DU NICHT AN DIR?

Ich bin manchmal ein wenig stur

BIST DU ABERGLÄUBISCH?

Nein

WAS WAR DER WICHTIGSTE MOMENT IN DEINEM LEBEN?

Der Wichtigste und bedeutenste Moment war der Tag an dem mich Eugen anrief und mir bestätigt hat, dass wir nach L.A. fliegen

WAS IST DEIN LEBENSMOTTO?

The price of discipline is always less than the pain of regret? Man trainert nicht um 2ter zu werden?

Wer ist Dein musikalisch grösstes Vorbild?

Bassisten:?Flae von Red Hot Chilli Peppers?Duff von Guns n Roses